Leistungen

Mädchensprechstunde

Unsere Mädchensprechstunde soll die Angst vor dem ersten Frauenarztbesuch nehmen. Du erhältst die Möglichkeit viele Fragen zu stellen und etwas über Dich und Deinen Körper zu erfahren. Das Gespräch ist erst mal das Wichtigste. Eine gynäkologische Untersuchung ist häufig noch gar nicht notwendig und wird auch erst dann durchgeführt, wenn Du einverstanden bist.

Am besten kann man Fragen in einem persönlichen Gespräch beantworten. Gerne kannst Du auch Deine Mutter, beste Freundin oder Deinen Freund mitbringen.

Das Alter des ersten Frauenarztbesuches spielt erst mal keine Rolle. Ab dem 20. Lebensjahr wird allerdings eine Untersuchung 1x pro Jahr empfohlen. 

Wenn Du Fragen in Bezug auf Deinen Körper, die Sexualität, Verhütungsmethoden oder anderes hast, kannst Du jederzeit einen Termin vereinbaren. Du solltest unbedingt einen Frauenarzt aufsuchen, wenn Du starke Schmerzen im Unterleib oder in der Brust hast, wenn die Periode ganz besonders stark ist, oder ganz besonders unregelmäßig.

Das erste Mal

Wenn Du das erste Mal in die Praxis kommst wird meistens nur ein Gespräch geführt und Du kannst Dir die Praxis in Ruhe anschauen.  Sollte aus bestimmten Gründen doch eine Untersuchung durchgeführt werden, wird diese im Vorfeld ausführlich besprochen, so dass keine offenen Fragen bestehen bleiben. Die Untersuchung dauert nicht lange und Du wirst feststellen, dass Alles gar nicht so schlimm ist. Du brauchst Dich nicht speziell auf die Untersuchung vorbereiten. Man ist auch nie komplett nackt. Zuerst beginnt man mit der Brustuntersuchung. Diese dauert nicht lange und Du kannst Deine Hose/ Rock etc. anlassen.

Danach kann man sich obenrum wieder anziehen und untenrum freimachen. Am besten zieht man gemütliche Sachen an, langes T-Shirt o.ä..

Die gynäkologische Untersuchung  findet auf dem Untersuchungsstuhl statt. Das ist eine Art Liege, auf der man auf dem Rücken liegt und die Füße rechts und links auf Stützen stellt. Der Stuhl kann automatisch in die Höhe gefahren werden.

Dann beginnt man ganz vorsichtig den Unterbauch abzutasten. Bei Schmerzen kannst Du natürlich jederzeit Bescheid geben.

Man braucht keine Angst davor zu haben, dass das Jungfernhäutchen bei der Untersuchung verletzt wird.

Meine Fragen an dich

Wenn Du das erste Mal in die Sprechstunde kommst, wirst du einiges gefragt:

  • welche Krankheiten hattest/hast  Du?
  • Nimmst Du regelmäßig Medikamente ein?
  • Haben oder hatten Deine Eltern/ Deine Familie schwere Erkrankungen?
  • Hast Du einen Impfausweis
  • Wann hattest du das erste Mal die Periodenblutung?
  • Wann war die letzte Periode?
  • Hast Du momentan Beschwerden?

Immer wieder wird die Frage gestellt, ob die Eltern etwas von dem Besuch beim Frauenarzt erfahren.

Bis zu Deinem 14. Lebensjahr muss man als Arzt den Eltern auf Anfrage Auskunft geben. Bis zum 16. Lebensjahr liegt es im Ermessen des Arztes, ob die Eltern hinzugezogen werden sollten. Sag auf jeden Fall Bescheid, wenn die Eltern eher keine Infos bekommen sollten.

Ab dem 16. Lebensjahr hast Du ein Anrecht auf absolute Vertraulichkeit.